Herzlich willkommen bei der ESG

Teil unseres Profils ist, dass wir die protestantische Gemeinde an der Universität sind. Wir leben Glauben und Gemeinschaft in all ihrer Vielfältigkeit, die sich in leidenschaftlicher und kritischer Auseinandersetzung mit Gott und der Welt zeigt.

Bei generellen Anfragen ist unsere Sekretärin Julianne Kirchmayer sehr gerne für dich da!
Du erreichst sie unter sekretariat@esg-heidelberg.de oder telefonisch unter 06221/163 230.

Falls du hier bist um das Seelsorge-Angebot der ESG wahrzunehmen, melde dich gerne direkt per Mail bei unserer Hochschulpfarrerin Jantine Nierop unter nierop@esg-heidelberg.de oder telefonisch unter 06221 43 48 274.
Wir bieten außerdem Seelsorge über das Portal BeraDIG an, welches vertrauliche Seelsorge innerhalb der badischen Landeskirche sichert.

Neuigkeiten findest du weiterhin auf unserer Facebook-Seite sowie auf Instagram.

Wir wünschen dir ein gutes Semester!
Bleib gesund und munter!
Deine ESG


Die Peterskirche ist offen!

Nach dem tragischen Vorfall am Montag, den 24.1.22 im Neuenheimer Feld, möchten wir für euch da sein.
Deshalb öffnen wir die Peterskirche. Seelsorger:innen sind vor Ort und stehen für Gespräche zur Verfügung.
Auch Ruhe und stille Gebete haben dort einen Platz.
Die Peterskirche, Plöck 70, gegenüber der UB ist zu die ganze Woche über zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 24.1. | 16 – 22 Uhr
Dienstag 25.1. | 10 – 22 Uhr
Mittwoch 26.1. | 9 – 14 Uhr
Donnerstag 27.1 | 10 – 22 Uhr
Freitag 28.1. | 10 – 22 Uhr
Samstag 29.1. | 10 – 22 Uhr
Sonntag 30.1. | 10 Uhr Gottesdienst, 11 – 22 Uhr Seelsorge

Neben diesem Angebot stehen auch Seelsorger:innen im Neuenheimer Feld (INF 360) für euch bereit am:
Mittwoch 26.1. | 12 – 20 Uhr
Donnerstag 27.1 | 10 – 16 Uhr

Und auch die Heiliggeistkirche hat offen. Seelsorger:innen sind dort am Mittwoch 26.1. von 14 – 22 Uhr vor Ort.


Das passiert die kommenden Tage….

Online-Vortag

Wir freuen uns außerdem auf den nächsten Vortrag in unserem Semesterprogramm.
Thema ist „Sexarbeit – Ethische Einordnung und Perspektiven“.
Referentin ist Nathalie Eleyth, M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre, Systematische Theologie, der Ruhr-Universität Bochum.
Ihr Dissertationsprojekt trägt den Titel:
„…denn sie hatte ihr Angesicht verdeckt“
Prostitution in biblisch-theologischer, ethischer und gendertheoretischer Perspektive“.

Wir treffen uns am Mittwoch, 26.01.22 um 19.00 Uhr auf Zoom. Einwahl über den Link oder die Daten auf dem Bild.


Semesterprogramm

Das Semester hat für uns in Präsenz angefangen, wird nun jedoch digital fortgesetzt.
Dazu haben wir uns entschieden, da die Infektionszahlen immer weiter steigen, das RKI auch die klare Empfehlung ausgesprochen hat, Kontakte zu reduzieren und wir genau so dazu beitragen wollen, dass Infektionsketten gebrochen werden. Nicht zuletzt haben wir aus den letzten digitalen Semesterprogrammen gelernt und so schnell ein alternatives Programm für euch auf die Beine gestellt.

Wir freuen uns besonders, dass wir trotzdem unsere Vorträge umsetzen & euch so eine Mischung aus asynchronen und synchronen Angeboten bieten können.